Elternbrief vom 06.01.2021

Liebe Eltern,auch wenn erneut schlechte Nachrichten zu verkündigen sind, so wünsche ich Ihnen und Ihren Familien zunächst von Herzen ein gutes und gesundes Jahr 2021.Um 14.00 Uhr hat unsere Schulministerin Frau Gebauer verkündet, dass der Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und …

Einschulung 2020 Antonius

Informationen zur Einschulung der Antoniusschule  Dorsten, den 05.08.2020 Liebe Eltern unserer Schulneulinge, nachdem wir verbindliche Vorgaben des Schulministeriums zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes erhalten haben, können wir Ihnen die konkrete Planung für den Einschulungstag mitteilen. Sollte es jedoch aufgrund aktueller Ereignisse …

Material und Ideen für zu Hause

http://www.antoniusschule-dorsten.de/wp-content/uploads/2020/03/Links-gegen-Langeweile.pdf Ein Regal voller Bewegungsideen: https://padlet.com/dirkoertker/h7cb387ajg0b Zum Vertiefen und Üben von Lerninhalten aus dem Englischunterricht gibt es folgende kostenlose App: https://grundschul-blog.de/playway-media-app/ Hörgeschichten für Kinder: www.diekurzgeschichte.de Folgende Lernapps können Ihre Kinder ggfs. zu Hause nutzen: ANTON SCHLAUKOPF BETTERMARKS BLITZRECHNER SOFATUTOR ANTOLIN …

Wichtige Informationen bezüglich Corona II

Liebe Eltern,

folgende Informationen sind der Homepage der Stadt Dorsten entnommen. Weitere Details finden sie unter:

https://www.dorsten.de/Corona/Corona_Informationen.asp

Schulen

Alle Schulen in Dorsten (auch die privaten) bleiben ab Montag und zunächst bis zum Ende der regulären Osterferien (19. April) geschlossen. Am Montag und Dienstag (16. und 17. März) gilt eine Übergangsfrist, in der Kinder noch in den Schulen betreut werden können. Im Sinne der Infektionsvorsorge gilt aber auch die dringende Bitte, Kinder möglichst nicht zur Schule zu schicken.

Ausnahmen: Ab Mittwoch (18. März) wird durch Schule und OGS eine Notbetreuung angeboten für Kinder der Klassen 1 bis 6, deren Eltern in unverzichtbaren Schlüsselstellungen tätig sind. Dies gilt unbeschränkt für Alleinerziehende. Für Ehepaare gilt dies nur, wenn beide Elternteile beruflich unverzichtbar sind für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Versorgung, Sicherheit und Ordnung. Als „systemrelevant“ gelten Berufsgruppen aus dem medizinischen Bereich (Beschäftigte in Kliniken, Pflege, Unternehmen für Pharmazie und Medizinprodukte, Arztpraxen) Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen/Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer. Die Regelung gilt ausschließlich für unmittelbar unverzichtbar tätige Personen. Ein Beispiel: Der Techniker eines Energieversorgers, der das Funktionieren der Netze gewährleistet, ist unverzichtbar, nicht aber ein Verwaltungsmitarbeiter des gleichen Energieversorgers.

Wer eine Notbetreuung benötigt, muss ein Formular ausfüllen und vom Arbeitgeber unterschreiben lassen, das in den Schulen erhältlich ist oder hier heruntergeladen werden kann. Über die Aufnahme in die Notbetreuung entscheiden die Schul- und OGS-Leitungen, im Zweifel nach Rücksprache mit den Behörden.

Um in die Notbetreuung aufgenommen zu werden, müssen die Kinder zudem gesund sein und dürfen keinen Kontakt zu infizierten Personen gehabt haben oder sich in Risikogebieten aufgehalten haben.

Wichtiger Hinweis: Die Betreuung von Kindern zuhause soll möglichst nicht durch Großeltern erfolgen, da diese zur Risikogruppe gehören. Eltern sollten die Betreuung möglichst durch Arbeit im Homeoffice, Freistellungen, Abbau von Überstunden oder Urlaub sicherstellen. Details sind mit dem Arbeitgeber zu besprechen.

Fragen rund um den Themenbereich Schule können per Mail geschickt werden an die Adresse schulverwaltung@dorsten.de

Pressemitteilung des Schulministeriums: „Einstellung des Unterrichtsbetriebs ist eine Vorsichtsmaßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus“